Raumchoreografien - Gerlinde Beck

Genre: Dokumentarfilm | Spieldauer: 50 Min. | Filmsprache: Deutsch

Beschreibung

Im Zentrum des dokumentarischen Experimentalfilms steht das Werk der Baden-Württemberger Bildhauerin Gerlinde Beck (1930-2006), für deren künstlerische Arbeit zeitlebens der Tanz und die Musik Motor und Wegweiser waren. Der Film ist sowohl ein Porträt der zentralen Werkgruppen der Bildhauerin, als auch eine eigenständige künstlerische Begegnung und Auseinandersetzung zeitgenössischer Vertreter aus den Bereichen Bildende Kunst, Tanz und Musik – einschließlich der sogenannten Neuen Medien – mit Becks Disziplin übergreifendem, künstlerischem Universum.

Die filmische Arbeit dokumentiert und erfindet Choreografien und Kompositionen zu ihren Hauptthemen, zu welchen jeweils zahlreiche Werkreihen entstanden sind. Die Dramaturgie von Bild, Choreografie und Klang entwirft ein Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz und versucht Differenz und Überlagerung der einzelnen Disziplinen und künstlerischen Generationen im Bezug zu den Themen und Skulpturen der Bildhauerin auszuloten.

„Grenzen zwischen den Disziplinen gibt es in Wirklichkeit nicht, sie existieren nur im menschlichen Denken": entlang der Gedanken Gerlinde Becks sucht der Film – ernst und spielerisch zugleich – wiederum in seinem Medium nach einer Übersetzung, indem er Bewegtbild, Klang und Rhythmus zu einer neuen Einheit verwebt.

WELTPREMIERE Dokumentarfilmblock 1

Vorstellung

am 5.12.2013
um 19:00 Uhr
im Metropol Kino StuttgartZum Ticket-Vorverkauf

Credits

Regie:

Kerstin Ergenzinger

Produzent:

Dr. Kuno Schlichtenmaier

Drehbuch:

Kerstin Ergenzinger

Kamera:

Luis Neuenhofer,

Matthias Neuenhofer,

Kerstin Ergenzinger

Schnitt:

Kerstin Ergenzinger

Ton:

Joseph Suchy

Musik:

Joseph Suchy,

Albrecht Volz,

Karlheinz Stockhausen

Mit:

Barbara Blanche,

Reginaldo Oliveira,

Flavio Salamanka,

Albrecht Volz,

Benjamin Volz,

Nathalie Kottucz

Sprecherin:

Natascha Nikeprelevic


Download Programmheft Download Programmübersicht Zum Jugendfilmpreis

Wir danken unseren Förderern und Partnern