Die Frau, die sich traut

Genre: Spielfilm | Spieldauer: 98 Min. | Filmsprache: Deutsch

Beschreibung

Beate wird 50. Ihr Leben ist erfüllt von ihrer Arbeit in einer Großwäscherei aber vor allem von ihrer Hingabe zu ihren eigentlich schon erwachsenen, Kindern. Ob die Betreuung der Enkelin nach der Schule – die Tochter steckt mitten im Examen – oder die Gesamtversorgung ihres Sohnes nebst schwangerer Freundin, die bei ihr im Haus leben, Beate kümmert sich um alles. Auch für ihre beste Freundin Henni und deren aufregendes Liebesleben hat sie immer ein offenes Ohr.

Eine beunruhigende ärztliche Diagnose bringt sie dazu, sich mit ihrem Leben auseinanderzusetzen, und mündet in der Idee, einen Jugendtraum zu verwirklichen: Einmal durch den Ärmelkanal schwimmen.

Nicht unrealistisch für die ehemalige Leistungssportlerin, die ihre Hoffnung auf eine olympische Medaille wegen der Geburt der Tochter aufgeben musste. Mit großer Energie und aller verfügbarer Zeit stürzt sich Beate in das harte Training. Aber da sind noch ihre Kinder, die plötzlich alleine mit dem Alltag klar kommen sollen und die Welt nicht mehr verstehen. Gegen deren Widerstand, aber mit ihrer Freundin Henni an der Seite, macht sie einmal im Leben nur etwas für sich und begibt sich auf den Weg durch das Meer von Dover nach Calais – und zu sich selbst.

Die Jurybegründung

BESTER SPIELFILM: 'Die Frau, die sich traut'

„Eine wirklich gute Story, so heißt es, lässt sich in nur einem Satz beschreiben: „Beate, Arbeiterin in einer Großwäscherei und hingebungsvolle Mutter, beschließt nach der Diagnose Gebärmutterkrebs, endlich mal nur für sich was zu tun und ihren Jugendtraum – sie war erfolgreiche Leistungsschwimmerin in der DDR – gegen sämtliche äußere Widerstände zu verwirklichen: den Ärmelkanal zu durchschwimmen.“
Mittels eines tollen Ensembles, allen voran die wunderbare Steffi Kühnert, und eindrucksvoller Bilder gelingt es Regisseur Marc Rensing, diese Geschichte emotional und fesselnd zu erzählen. Zwischen gefühlvollen, tragischen und liebevollen Momenten, die nie ins Kitschige abrutschen und einer feinen, klugen Komik die durchaus auch zum herzhaften Lachen einlädt, schlängelt sich der Film leichtfüßig durch dieses kleine, große, anrührende Stück Leben. Rensing lässt sich Zeit für seine Figuren ohne dabei die Geschichte aus den Augen zu verlieren und verwendet die Möglichkeiten des Kinos, um sie zu erzählen. ‚Die Frau, die sich traut’ zieht uns Zuschauer schnell in seinen Bann, erzählt einfühlsam seine Geschichte, unterhält und entlässt uns hoffnungsvoll und zuversichtlich mit der ermutigenden Botschaft: ‚Carpe diem, es ist nie zu spät.’“

BADEN-WÜRTTEMBERG PREMIERE

Vorstellung

am 5.12.2013
um 20:30 Uhr
im Metropol Kino StuttgartZum Ticket-Vorverkauf

Credits

Regie:

Marc Rensing

Produzent:

Rüdiger Heinze,

Stefan Sporbert

Drehbuch:

Annette Friedmann,

Marc Rensing

Kamera:  

Tom Fährmann

Schnitt:

Florian Drechsler

Musik:

Steffen Kahles,

Christoph Blaser

Ton:

Matthias Richter,

Jacob Illgner

Szenenbild:

Kobita Syed

Kostümbild:

Bettina Weiß

Maskenbild:

Mina Ghoraishi

Mit:

Steffi Kühnert,

Jenny Schily,

Christina Hecke,

Steve Windolf,

Lene Oderich,

Anna Blomeier,

Christina Große


Download Programmheft Download Programmübersicht Zum Jugendfilmpreis

Wir danken unseren Förderern und Partnern